pic
pic
pic
pic
pic
pic
Empfohlene
Festivals
Mera Luna
Amphi Festival
WGT
NCN
Feuertanz
Partner Seiten
Lycilia Art
Besucher
Heute 27.753
gestern 28.892
Gesamt 32.907.271
Herzlich Willkommen auf den Seiten von VerloreneSeelen.net Ihr findet hier Szenenews, Konzerttermine, eine umfangreiche Linkdatenbank, Forenboards, Galerien und viel viel mehr...

Viel Spaß wüscht Euch
das Team von





Diese Homepage ist optimiert für Firefox, Opera, usw. und einer Auflösung von 1280x1024Pixel

 

Anstehende Festivals/ Veranstaltungen die ihr nicht verpassen solltet!

 

VerloreneSeelen.net das schwarze Szene Magazin / News
Kategorie auswählen:
Mera Luna news Mera Luna Timetable - 08.07.2018 19:49:00
Michael

Endlich ist er da der Timetable für das Mera Luna 2018.

Weitere Informationen findet ihr natürlich unter https://www.meraluna.de/

print
Bemerkungen: 0
Serpentes

Norwegian-American electronic hard rock/heavy metal group Combichrist merges a variety of different musical genres to an infernal, yet extremely addictive sonic behemoth.

Initially cutting his teeth in the seminal Norwegian hardcore bands My Right Choice and Lash Out, Combichrist founder and vocalist Andy LaPlegua segued out of that scene into the electronic music world with Icon of Coil. It wasn't until 2003 that LaPlegua founded Combichrist - the project that would soon dominate his time. A departure from IOC's futurepop sound, Combichrist took LaPlegua's hardcore past and electronica present and merged them into a singular, mechanical music monster.
Since releasing the first Combichrist album The Joy of Gunz, LaPlegua and Combichrist have unleashed six subsequent full-lengths, including 2014's We Love You, and numerous EPs while also cracking Billboard's Top 10 Dance Singles chart. Following the release of 2011's Making Monsters, they promoted it loudly by accompanying German friends Rammstein on an International stadium tour, expanding their audience even further. LaPlegua was also commissioned to write the battle music for the Ninja Theory/ CapCom videogame DmC: Devil May Cry, resulting in over 20 tracks, many of which appeared on the soundtrack album, Combichrist's sixth studio release, No Redemption. On the follow-up album We Love You, they brought together all the diverse elements that shaped their career to create a versatile rollercoaster ride to hell which managed to catapult them straight into the German Top 40!

The new album This is Where Death Begins is an apocalyptic behemoth of guitars, electronica, infernal drums and dark elemental force, The album was produced by Oumi Kapila (Filter) plus Combichrist's own Andy LaPlegua and mastered by the legendary Vlado Meller (Red Hot Chili Peppers, Slipknot).

Combichrist Presents: Brent Ashley

Tickets

Vorverkauf: ab 28,20 € | Abendkasse: tba €

print
Bemerkungen: 0
Musik Aktuell news Eisbrecher veröffentlichen neue Single - 10.06.2018 16:50:00
Michael

EISBRECHER – Veröffentlichen heute neue Single „Das Gesetz“ mitsamt Lyric Video via RCA Deutschland/Sony Music

Die Münchner Erfolgsrocker von EISBRECHER veröffentlichen heute die neue Single mit dem Titel „Das Gesetz“ via RCA Deutschland/Sony Music. Die Single – eine Auskoppelung aus dem aktuellen Album „Sturmfahrt“ -  ist digital und als streaming unter: https://eisbrecher.lnk.to/DasGesetz erhältlich und wird von einem Lyric Video begleitet. Link Lyric Video: https://www.youtube.com/watch?v=26SKP1UrEQ0

„Ich bin der vor dem Dich alle warnen – Ich bin das Gesetz“

So springt es einem aus dem Refrain der neuen Eisbrecher-Single „Das Gesetz“ entgegen und man weiß sofort: hier wird mal ordentlich aufgeräumt. Turbulente Zeiten wie diese verlangen nach einer ordnenden Hand, die Band um Alex Wesselsky und Noel Pix bietet hier zumindest Hilfestellung. Eisbrecher, deren zwinkerndes Auge zu Unrecht das ein oder andere Mal übersehen wird, kommen hier mit einem astreinen und eingängigen Pop-Chorus um die Ecke, der die unmissverständliche Message umso zuckersüßer in die Gehörgänge der Fans einspeist.

Eisbrecher spielen nicht die Weltpolizei, wollen aber auch nicht gänzlich kommentarlos zusehen, wie sich die Umgangsformen täglich etwas mehr verselbständigen.

„Das Gesetz“ ist die neue Single aus dem Nummer 1-Album „Sturmfahrt“, nach Gold-Auszeichnungen der Vorgängeralben bereits der nächste Meilenstein in der Bandgeschichte.

Im Sommer werden wichtige Mainstreamfestivals wie „Deichbrand“ oder „Novarock“ genauso bespielt wie Genre-Instanzen á la „Mera Luna“ oder „Summe Breeze“ . Als Highlight veranstaltet die Band am 8. September 2018 ihr eigenes „Volle Kraft Voraus“-Festival in der Neu-Ulmer Ratiopharm Arena mit hochkarätigen Gästen. Die derzeit erfolgreichste bayerische Rockband liefert also auch 2018 wieder zuverlässig und unnachgiebig ab – das ist Gesetz!

Am 8. September gastieren EISBRECHER im Rahmen ihres eigenen Festivals „Volle Kraft Voraus“ in der Neu-Ulmer Ratiopharm Arena. Das Line Up: 

EISBRECHER – 15 Jahre Jubiläumskonzert!

OOMPH!

DIE KRUPPS

ZEROMANCER

STAHLMANN

SCHÖNGEIST

Autogrammstunden, Flohmarkt, Open Air Chillout + Foodarea

08. September 2018 Neu-Ulm | Ratiopharm Arena

Einlass: 13:00 | Beginn: 15:00

Festivalinfos: www.vkv-festival.de

Tickets: www.vkv-festival.de/tickets

print
Bemerkungen: 0
Mera Luna news News Mera Luna 2018 - 08.06.2018 16:37:00
Michael

heute gibt es endlich wieder Neuigkeiten zu unserem geliebten Mera Luna Festival in Hildesheim

Die Band Verteilung auf die zwei Tage des Wochenendes wurde nun bekannt gegeben, der Timetable allerdings wird erst ca. 3-4 Wochen vor Start angekündigt werden.

Das Mera Luna findet am 11-12 August 2018 in Hildesheim bei Hannover statt. Weitere Informationen findet ihr in unerer Vorberichtserstattung.
 

Die Tagesverteilung sollte auch eine gute Nachricht sein für alle unter Euch, die eventuell nur Zeit für einen M’era Luna-Tag haben, denn ab sofort stehen Tagestickets im Mera Luna Shop zur Verfügung. Falls Ihr, bedauernswerterweise, nicht das vollständige M’era Luna-Erlebnis mitnehmen könnt, so besucht es doch zumindest für einen Teil des Festivals.

Tagestickets gibt’s für 60€ (Samstag), bzw. 50€ (Sonntag) im Online-Shop auf www.meraluna.de und in limitierter Anzahl an der Tageskasse vor Ort.

 


Alle bestätigten Künstler:

The Prodigy | Eisbrecher
Front 242 | In Extremo | Ministry | Saltatio Mortis | Apoptygma Berzerk | Peter Heppner | L'Âme Immortelle | London After Midnight | Lord Of The Lost | Hocico | The 69 Eyes | Atari Teenage Riot | In Strict Confidence | Rotersand | Nachtmahr | Tanzwut | Lacrimas Profundere | Zeraphine | Bannkreis | Welle:Erdball | Aesthetic Perfection | Die Kammer | Clan Of Xymox | Das Ich | Rabia Sorda | Frozen Plasma | Merciful Nuns | Heimatærde | Torul | Erdling | Eisfabrik | FabrikC | Massive Ego | Cephalgy | Schattenmann | Whispering Sons | Too Dead To Die

 


 

Links: Mera Luna
print
Bemerkungen: 0
Serpentes

Freitag / 08.06.2018 / 19:00 Uhr

Grausame Töchter – Live in Concert

GRAUSAME TÖCHTER – Wie eine Spinne

GRAUSAME TÖCHTER – Therapie für Dich

GRAUSAME TÖCHTER machen elektronische Musik, um emotionale Kälte zu verbreiten. Die zugrunde liegende Musik passt in keine Schublade, enthält Elemente aus Industrial, Ebm, Klassik, Punk, Soundtrack und vieles mehr. Sie ist eine dreckige Melange vom Schrottplatz vergangener Kultur. Die Texte zelebrieren Gier, Geilheit und Egomanie und wollen böses ausdrücken. Für Menschen von Menschen, um unbekannte Wege in der eigenen Psyche zu gehen. Mutige dunkle Seelen sowie Sadisten und Masochisten kommen auf ihre Kosten, alle anderen werden angewidert und angeekelt sein.

Einlass ab 18 Jahren!

Veranstalter: Der Cult – Open Doors: 19.00 Uhr – Beginn: 20 Uhr

Veranstaltung auf Facebook  
print
Bemerkungen: 0
Serpentes

Königswinkel Open Airs 2018

Wer sich jetzt schon auf lange Sommerabende im Freien, Picknicker-Feeling bei bestem Wetter und energiegeladene Live-Konzerte freuen will, sollte sich bereits heute Open Air-Tickets für Die Fantas-tischen Vier sichern. Denn Thomas D, And.Ypsilon, Michi Beck und Smudo kündigen für den Frühsommer 2018 weitere Shows an. Bevor sie Ende 2018 auf "Captain Fantastic Tour" in den Arenen ihr neues Album vorstel-len, bringen sie ab Mitte Mai ihre Shows auf sieben große Open Air Bühnen in ganz Deutschland.

DIE FANTASTISCHEN VIER

»Was bleibt übrig von 'nem Vierteljahrhundert Rap?« Eine berechtigte Frage. Gestellt wird sie auf dem neunten Album einer Band, deren Präsenz für uns heute so selbstverständlich ist, dass man sich die Tragweite dieses Jubiläums erst einmal vergegenwärtigen muss. 1987 gegründet als The Terminal Team, umbenannt in Die Fantastischen Vier im Jahr von »Looking For Freedom« (hier) und »3 Feet High And Rising« (dort), ist diese Band mit knapp sieben Millionen verkauften Einheiten, sieben Platin-Auszeichnungen und ausverkauften Hallen eine der ganz großen Pop-Geschichten und zugleich Deutschlands dienstältester Rap-Act.
Ihr Debüt war 1991 das erste durchgehend deutschsprachige Rap-Album, mit ihren ersten großen Erfolgen waren sie bald eine offene Provokation für eine noch unentspannt dogmatische deutsche HipHop-Szene. Erst mit einigem Abstand wurde klar, was für eine nachhaltige Entwicklung dieser Konflikt in Bewegung setzte, und wie wichtig das daraus entstehende Selbstbewusstsein für eine Subkultur war, die heute ganz selbstverständlich im Mittelpunkt zu stehen gelernt hat.
Die Fantastischen Vier etablierten sich in der Folge als immens wandlungsfähige Band, für die Subversion, Selbstironie und große Gesten nie Widersprüche waren. Mit der Gründung des Labels Four Music und der Booking-Agentur Four Artists, deren Relevanz bis heute ungebrochen ist, untermauerten die Vier früh ihre HipHop-Verbundenheit mit sicherem Geschäftssinn. Die Floskel vom Geschichteschreiben mag längst abgegriffen sein, aber der popkulturelle Einfluss der Fantastischen Vier bleibt unbestritten.
Jenseits all der Superlative und kulturellen Wechselwirkungen sind Die Fantastischen Vier aber auch ein soziales Phänomen. In einer ganz ursprünglichen Ausprägung menschlicher Zusammengehörigkeit sind sie eine Gruppe, die schlicht aus einem gemeinsamen Interesse heraus eine instinktive gegenseitige Loyalität entwickelt hat, die nur in wenigen anderen Bands so stark zu spüren ist. Diese gemeinsame Identität von vier so unterschiedlichen Charakteren besteht unabhängig von Ort und Zeit, in Abgrenzung von allen äußeren Umständen: Es gibt nur Thomas, Smudo, Andy, Michi. Es geht nur um die Vier. Und das ist auch der Grund dafür, dass es die Vier so lange gibt.
Dabei ist die Trennung ebenso wichtig wie das Miteinander. Wenn die Vier einander nicht immer wieder bewusst den Rücken kehren könnten, um ihre eigenen Leben zu leben und neue, individuelle Motivation zu sammeln, wer weiß, wie die Zeit ihnen dann mitgespielt hätte. Die Musikgeschichte kennt jedenfalls mehr als genug tragische Beispiele. Dass nach all dieser Zeit tatsächlich erst das neunte Studioalbum ansteht, ist eine Konsequenz dieser Dynamik. Andere Künstler mögen es da eiliger haben. Aber jedes Album steht zugleich für eine neue Ausgangsposition als Band, für einen Zeitpunkt, an dem die Vier wieder gemeinsam etwas zu sagen hatten. Dieser kritische Zeitpunkt lässt sich nicht planen, er passiert.
Auf »Rekord«, diesem neunten Album, gehen Die Fantastischen Vier mit den letzten 25 Jahren und ihrem ungebrochenen Popstartum ganz unaufgeregt um. Klar, die einleitende Ansage »25« lassen sie sich nicht nehmen. Sie stellen aber auch schnell klar, wie wenig sich die Dinge ändern, wenn man nur den Moment, das »Heute«, als Bezugspunkt ernst nimmt. Dieser hedonistische und unmittelbare Blick auf das Leben zieht sich durch das vorliegende Album wie durch die ganze Karriere der Fantastischen Vier. Immer wieder durchscheinende Melancholie kippt nie in Selbstmitleid, Intimität geht ohne Kitsch und in der Bewegung liegt immer noch die Kraft.
»Rekord« ist Ausdruck einer tief empfundenen künstlerischen Unbeschwertheit und macht ganz selbstverständlich ein Referenzsystem hörbar, das von klassischer HipHop-Sozialisation über Pop-Selbstbewusstsein bis zu moderner Clubkultur reicht. Und solange man die Musik nicht auf die leichte Schulter nimmt, muss man sich auch selbst nicht zu ernst nehmen. Dass es vorerst dieser »Rekord« ist, der von einem Vierteljahrhundert Rap übrig bleibt, ist also nur angemessen. Aus ist das Spiel noch lange nicht.
 
Four Artists Booking Agentur GmbH . Mehringdamm 53-55 . 10961 Berlin . Fax +49 –(0)30 34 66 308 99 . http://www.fourartists.com
print
Bemerkungen: 0
Konzerte news Unter Schwarzer Flagge 2019 - 14.05.2018 21:40:00
Michael

UNTER SCHWARZER FLAGGE
11.05.2019 - KÖLN - MS RHEINENERGIE


AUF DER REISE INS SIEBENGEBIRGE
MIT
PROJECT PITCHFORK, MONO INC.,
LORD OF THE LOST & STAHLMANN!

Am 11. Mai 2019 wird der Rhein erneut zum schwarzen Meer, wenn Jolly Roger den Anker zur großen Fahrt lichtet. Festival meets Tagesausflug mit harten Riffs, legendären Electrowellen und einmaliger Kulisse - streng limitiert auf nur 1333 Tickets!

"Unter schwarzer Flagge" führt der Kurs von Köln stromaufwärts in das sagenumwobene Siebengebirge zur historischen Altstadt von Königswinter, am Fuße des Drachenfels. Unterwegs sorgen 4 erlesene Bands für verstärkten Seegang.

Dem Riffgewitter von STAHLMANN, die das Programm eröffnen, folgen die Gothic-Rocker MONO INC. als Headliner der Hinfahrt, die mit ihrem 2017 erschienenen Album "Together Till The End" und dem Hit "Boatman" thematisch voll auf Kurs liegen. Auf dem Rückweg nach Köln bleiben wir direkt an der Waterkant. LORD OF THE LOST kredenzen zunächst ein gezimmertes Rockbrett, bevor die Electro-Ikonen PROJECT PITCHFORK zum epischen Tanz in die Nacht bitten.

Zwischen den Live-Konzerten am Nachmittag und Abend legt die MS RheinEnergie in Königswinter für einen mehrstündigen Landgang an. Alle USF-Cruise-Teilnehmer erhalten hier bei Interesse die Gelegenheit von Bord zu gehen, die Stadt zu erkunden und gegebenenfalls eine der örtlichen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Vom Aufstieg zum DRACHENFELS mit seinem phänomenalen Ausblick auf den Rhein, über die NIBELUNGENHALLE / DRACHENWELT (mit Reptilienzoo) sowie eine Fahrt mit der DRACHENFELSBAHN, zählt auch das märchenhafte SCHLOSS DRACHENBURG zu den absoluten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wer frühzeitig von Bord geht, hat zudem die Möglichkeit mit dem SEA LIFE Königswinter in spannende Unterwasserwelten einzutauchen. Nähere Infos zu den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen werden in Kürze bekanntgegeben.

Diese einmalige Kombination aus Schiffstour und Musikfestival, verbunden mit der herrlichen Landschaft des Siebengebirges, sorgt für unvergessliche Momente am und auf dem Rhein.

TICKETS AB SOFORT IM AMPHI SHOP ERHÄLTLICH!

 

Streng limitiert auf 1333 Tickets ist "Unter Schwarzer Flagge" ab sofort exklusiv im Amphi Shop unter www.amphi-shop.de

zum Preis von 69,00 € zzgl. 7,00 € Vvk.-Gebühren, zzgl. Versand erhältlich. Der Ticketpreis enthält die Rheinschifffahrt an Bord der MS RheinEnergie am 11.05.2019 von Köln nach Königswinter und zurück.

 

NICHT IM TICKET ENTHALTEN sind aufgrund der vielfältigen freien Gestaltungsmöglichkeiten während des Landgangs etwaige Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten der Stadt Königswinter sowie anfallende Reise-, Unterkunfts- & Verpflegungskosten aller Art.

Informationen zu möglichen Preisnachlässen für "USF-Teilnehmer" finden sich, sobald bestätigt, unter
www.usf-cruise.de/tourismus.html

Der Eintritt zu den örtlichen Sehenswürdigkeiten wird an der jeweiligen Kasse vor Ort entrichtet.

 

UNTER SCHWARZER FLAGGE
11.05.2019 - KÖLN | MS RHEINENERGIE
PROJECT PITCHFORK + MONO INC.
LORD OF THE LOST + STAHLMANN
Datum:                               
              11. Mai 2019
Einlass:                      
                      11:00 Uhr
Abfahrt:                      
                      12:00 Uhr
Landgang Königswinter:            ca 16:30 - 19:30 Uhr
Rückkehr:                               
        ca. 00:00 Uhr
Infos unter:                               
      www.usf-cruise.de
Tickets unter:                                 www.amphi-shop.de

Links: Infos, Tickets
print
Bemerkungen: 0
Mera Luna news Neue Informationen zum Mera Luna 2018 - 11.05.2018 22:45:00
Michael

 

 

 

Lesungen, Warm-Up Partys, DJs und Vieles mehr!

11.05.2018 Wahrscheinlich habt Ihr alle schon mal eine*n Bekannte*n mit einem liebevoll-mitleidigem Blick bedacht, wenn der oder diejenige das M'era Luna mit "...das ist doch nur ein Musikfestival" beschrieben hat. Nun haben wir hier einen ganzen Newsletter mit Gegenbeispielen für Euch, denn wir präsentieren Euch Neuigkeiten rund um M'era Luna Warm Up-Partys, Lesungen, Newcomer Wettbewerb und die DJs, die Euch die Disko Hangar-Nächte versüßen werden:

Lesungen

David Grashoff
Obwohl er inzwischen langsam grau wird, weigert sich David Grashoff immer noch standhaft dagegen erwachsen zu werden. Auf der Bühne erzählt er von seinem Leben als Vater und Nerd und den vielen Herausforderungen des Lebens, an denen er bereits gescheitert ist. Er könnte das auf charmante Weise machen, tut er aber nicht. Sein Humor ist so subtil wie ein mit Stacheldraht umwickelter Baseballschläger und er brennt mit der Sprachgewandtheit eines Bunsenbrenners Bilder in die Gehirne der Zuschauer, die sie ein Leben lang verfolgen werden. Immer auf dem schmalen Grat der politischen Korrektheit balancierend, geht er gnadenlos dorthin wo es weh tut und schmutzig wird.

David Grashoff ist durch Zufall schon mal bei TV Total und Nightwash aufgetreten und er mag keine Tiere, die größer sind als er.

Markus Heitz
Kein anderer Autor wurde so oft wie Markus Heitz mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet, weshalb er zu Recht als Großmeister der deutschen Fantasy gilt. Mit der Bestsellerserie um "Die Zwerge" drückte er der klassischen Fantasy seinen Stempel auf und eroberte mit seinen Werwolf- und Vampirthrillern auch die Urban Fantasy.

Christian von Aster
Christian von Aster holt mit seinem Programm "Neulich, im siebten Kreis der Hölle" liebevoll aus, um mit finsterem Gelächter seine Knute sinistrer Geschichten über Orks, Kartoffeln und launischen Liebesbrietauben auf das Publikum niedersausen zu lassen. Dazu raunt er außerordentlich außerordentliche Liebesgeschichten, referiert über die hohe Kunst der Befindlichkeitsliteratur und bemüht sich, während inmitten von Satire, Poesie und katatonischem Ausdruckstanz seinen Zenith ein weiteres Mal würdevoll zu überschreiten.

M'era Luna Newcomer Wettbewerb: das Voting!
Die Würfel sind gefallen und die Finalisten des M’era Luna Newcomer Wettbewerbs 2018 stehen fest: Snow White Blood, Dunkelsucht und Cyborg treten im Voting der Titanen gegeneinander an! Für Euch bedeutet das: hört Euch durch die Finalisten und lasst Eure Stimme da, wenn Ihr Euren Favoriten aufs #mera18 bringen wollt!

Zum Voting >>

Warm Up-Partys
Über ein Dutzend Warm Up-Partys über die gesamte Republik verteilt warten darauf, von Euch betanzt zu werden.

30.05.18 - Frankfurt am Main // Schiff | Depeche Boot
30.05.18 - Wuppertal // Underground
02.06.18 - Köln // Luxor | Sleepwalker Night
16.06.18 - Elgershausen // Savoy | Night of dark romantic
16.06.18 - Herford // X Herford | Dark Society
30.06.18 - Hamburg // Kir
30.06.18 - Nürnberg // Das Cult | Schwarz Tanz
30.06.18 - Bremen // Tivoli | Ballroom Of darkness Party
30.06.18 - Offenbach // MTW | Excited Celebration vs. Nacht der Maschinen
05.07.18 - Altenberg Oberhausen // Eisenlager | Düsterdisco
06.07.18 - Osnabrück // Hyde Park | Rabennacht
07.07.18 - Hildesheim // Old Inn | Reborn In Darkness
07.07.18 - Essen // Zeche Carl | Nachttanz
07.07.18 - Mülheim // Tic Club
13.07.18 - Osnabrück // Hyde Park | Rabennacht
14.07.18 - Neunkirchen // Club Caesar | Tanzritual
04.08.18 - Berlin // Nuke Club
04.08.18 - Mannheim // MS Connexion | Super Schwarzes Mannheim

DJs im Disko Hangar
Damit die M'era Luna-Nächte im Disko Hangar auch dieses Jahr wieder zur ekstatischen Errfahrung werden, haben wir die Plattenteller wieder in kompetente Hände gegeben. Für Euch auflegen werden:
print
Bemerkungen: 0
Serpentes

Lauscher v.s. synthpop

ELEGANT MACHINERY Full Show
PURWIEN und KOWA CD Release Gig
HARTUNG & SCHLEINITZ
CONDITION ONE

Einlass: 19 Uhr

Shuttleservice: Bei dieser Veranstaltung steht der Shuttleservice des Clubs zur Verfügung, der Shuttleservice fährt ab 1Uhr (Nachts) für 4 Euro pro Person zum Hauptbahnhof Erfurt

Links: Facebook Veranstaltung
print
Bemerkungen: 0
Serpentes

MONSTER MAGNET

Support: ¡PENDEJO! | TABLE SCRAPS

Fr. 18.05.2018 | Nürnberg | Hirsch | Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr | Stehplätze

Im März erschien „Mindfucker", das elfte Studioalbum von Monster Magnet. Mastermind Dave Wyndorf hatte schon vor einiger Zeit eine Bombe voller „Detroit-Style" angekündigt, „frühe Siebziger mit Rock in Erinnerung an MC5 und die Stooges" angekündigt. Und was soll man sagen? Er hat keineswegs gelogen. Die neue Platte ist ein Schritt nach vorne und gleichzeitig einer zurück. Zurück in die wilden Hardrock-Zeiten des Proto-Punk, als die Aufsplitterung in Genres noch in weiter Ferne lag und alles gut war, was hart und laut war. Gleichzeitig wird hier jeder süchtige Stoner-Fan und Sludge-Adept glücklich gemacht. Oder um Wyndorf selbst sprechen zu lassen: „,Mindfucker' is a fuzzed out, headbangin' celebration of hard rock and 21st century paranoia. Ten fuel injected, nitro burning tracks of fiery Rock'n'Roll and Garage psych madness, all done Monster Magnet style. The world is out of it's fucking mind and I'm livin' it. It's simple, really. In these crazy times I've been wanting to just drive my car at 100 miles per hour and howl, you know what I mean? So I wrote songs I can do that with. And with lyrics that don't deny the times we're living in. Feels good, feels right. Rock is alive, baby!" Seit bald 30 Jahren gehören Monster Magnet zu den wichtigsten und einflussreichsten Bands in den Bereichen schnell, hart und laut. Ihre Konzerte sind wie ein Trip, eine Mischung aus Heavy Metal, psychedelischen Anfällen, purem Punk, Krautrock, schwerem Space Rock, bluesigen Harmonien, unglaublichen Gitarren und seltsamen Texten. Wyndorfs texte schlängeln sich durch Obskures und Politisches gleichzeitig, er kennt sich mit seltsamen Drogen genauso aus, wie mit der Art von Exzessen, die von ganz anderen, schmutzigeren Dingen abhängig sind: Macht, Geld, Gier. Monster Magnet sind das Gegenbild, ein grotesker Spiegel der Welt und schon deswegen nötig. Im Mai kommt Ihre Spacelordschaft zusammen mit seinen Jungs zu uns, um uns das alles mit Nachdruck und der nötigen Lautstärke zu erklären.
Die Tour wird präsentiert von VISIONS, Rock Hard, piranha und laut.de.

www.zodiaclung.com/

print
Bemerkungen: 0
news News / archiv Archiv / top poster Top Autoren / admin Admin







Login
User:

Passwort:

 Speichern:
 

User des Tages
ID:
Rose_der_Nacht
 Weiblich
27 Jahre aus 87729
Seiteninformation
Posts im Forum: 59787
Themen im Forum: 4322 Wir haben: 3807 User

Pics in der Galerie: 27228
Pics in den Profilen: 1358
Gästebucheinträge: 5260
Die neuesten 10 User
maL0N
Gundula
Druckluftkammer
Lillith
Loid
Igor 99
LostinTime
darktulip
LarryWalker
Kamui
aktuelle News Übersicht
Mera Luna Timetable
COMBICHRIST | Di. 31.07.2018 | Nürnberg | Hirsch | Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr
Eisbrecher veröffentlichen neue Single
News Mera Luna 2018
Grausame Töchter – Live in Concert - Freitag / 08.06.2018 / 19:00 Uhr - Der Cult Nürnberg
DIE FANTASTISCHEN VIER – Open Air in Füssen | 19.07.2018
Unter Schwarzer Flagge 2019
Neue Informationen zum Mera Luna 2018
Lauscher v.s. synthpop | 22.06.2018 | Club From Hell Erfurt
Monster Magnet | 18.05.2018 | Der Hirsch Nürnberg
Partner

Impressum  -  Datenschutzerklärung  -  Disclaimer  -  Stats
© Thomas Ehrhardt(2005 - 2018) - geparsed in 0,0181 sec - 20.07.2018, 23:50
php mysql phpedit smarty